Mitmachen

Wurfspiel5

Wurfspiel aus Papptellern

Bestimmt kennt Ihr das auch: Ihr habt alle Brettspiele schon mehrmals hintereinander gespielt, draußen regnet es und Ihr wisst einfach nicht, was Ihr jetzt machen sollt.
Wir zeigen Euch, wie Ihr Euer eigenes Spiel – ein Wurfspiel – bastelt. Das Spiel könnt Ihr allein oder auch mit Anderen spielen. Viel Spaß! 

Das braucht Ihr dafür:

  • Bunte Farbe
  • Pinsel
  • Küchenrolle (oder 2 Klorollen)
  • 5 bis 6 Pappteller
  • Schere
  • Bleistift
  • Kleber

1. Vorbereitung Wurfringe

Zuerst schneidet Ihr das Innenleben der Pappteller aus. Der äußere Ring sollte noch etwa fünf cm breit sein. Ihr könnt beliebig viele Ringe gestalten. In unserem Beispiel haben wir uns für vier Teller/Ringe entschieden.

2. Vorbereitung Zielteller

Das Wurfziel wird aus einer leeren Küchenrolle gebastelt. Für diese braucht Ihr noch eine Befestigung, damit sie gerade stehen kann. Dafür zeichnet Ihr in der Mitte eines weiteren Papptellers einen Kreis um die Küchenrolle, die Ihr später als Ziel verwenden möchtet. Im Anschluss schneidet Ihr das Innere dieses Kreises aus.

3. Gestaltung des Wurfspiels

Jetzt könnt Ihr kreativ werden. Gestaltet Eure Wurf-Ringe und die Küchenrolle mit Mustern und Farben Eurer Wahl. Ihr könnt auch mehrere Pappteller in ähnlichen Farben/Mustern bemalen, um später in Teams zu spielen.

4. Befestigung des Ziels
Jetzt müsst Ihr nur noch die Küchenrolle so befestigen, dass die Küchenrolle beim Werfen nicht umfallen kann. Um sicherzugehen, könnt Ihr die Küchenrolle auch festkleben.

Jetzt kann es losgehen! Wer schafft es, mit den Ringen das Ziel zu treffen?

Viel Spaß beim Spielen!

 

 

Nach oben scrollen