Mitmachen

Glücks-Seifenblasen6

Glücksspuren aus Seifenblasen

Siehst Du auch so gerne schimmernden Seifenblasen zu, die durch ein bisschen Puste entstehen, glänzend durch die Lüfte fliegen und schließlich ganz leise zerplatzen? Du kannst diesen Glücksmoment auch auf Papier einfangen!

Das brauchst Du für Deine Glücksspuren aus Seifenblasen:

  • Seifenlauge: Spülmittel und Wasser im Verhältnis 1:5   (z.B. 2 EL Spülmittel und 10 EL Wasser für 3 flache Tassen)
  • Lebensmittelfarbe/n
  • Flache Schälchen oder Tassen (gerne mit unterschiedlichen Durchmessern)
  • Strohhalm/e
  • Papier (gerne etwas dickeres Papier, dass nichts durchweicht)

Verteile zuerst die Seifenlauge auf alle Schälchen/ Tassen, so dass diese höchstens bis zur Hälfte gefüllt sind.

Nun kannst Du die gewünschten Lebensmittelfarben in die Tassen geben und diese gut umrühren. 

Umso stärker die Farben sein sollen, desto mehr Lebensmittelfarbe kannst Du hinzufügen.

Probiere Dich hier einfach aus.

Anschließend kannst Du den Strohhalm in die Seifenfarben halten und vorsichtig pusten. 

Achte hierbei darauf, dass Du mit dem Pusten aufhörst, wenn die Blasen den Tassenrand erreicht haben.

Jetzt lege schnell das Papier über die Schälchen/ Tassen und warte ein wenig, dass die Blasen auf dem Papier zerplatzen können.

Du kannst dir nun die entstandenen Glücksspuren ansehen und mit dieser Technik natürlich beliebig experimentieren.

Die entstandenen Seifenblasenbilder kannst Du nach dem Trocknen auch als Briefpapier verwenden und z.B. einem Freund oder einer Freundin Deine eigene Glückspost schicken.

Ein Beitrag von Claudia Sobolewski

 

 

Nach oben scrollen